ArtOfArc

ArtOfArc verbindet strategische Beratung mit technischer Expertise. Drei Bereiche bilden das Rückrat des Portfolios der ArtOfArc.

 

  • Strategische Beratung im Kontext von Transformation-Consutling
  • Technische Beratung im Kontext von Integrations-Architektur und Umsetzung (SOA, APIfication, API Management)
  • Coaching sowie Moderation von Workshops
Mehr Infos...

Unsere Schwerpunkte.

%

Strategische Beratung

%

Technische Beratung

%

Coaching & Moderation

%

Projekt & Programm Leitung

Über uns.

Andre und Carsten, zwei die bereits mehr Zeit gemeinsam im Büro oder an Flughäfen verbracht haben, als jeweils mit ihren Familien, haben sich schätzen gelernt und eine Freundschaft hat sich entwickelt. Nachdem jeder das Einzelkämpfertum satt hatte, wurde die ArtOfArc gegründet. Frei nach dem Motto: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“

Seit der Gründung wächst das Unternehmen stetig und kann auch auf ein großes Netzwerk von Partnern und Experten zurückgreifen.

Unser Anspruch ist es Impact zu erzeugen.

Es gibt viele Beratungshäuser, die Konzepte schreiben und sich vor der Umsetzung scheuen. Wir nicht! 

Wir verstehen uns auch nicht als klassische Berater, die oftmals keine Stellung beziehen, sondern nur beraten. Wir möchten den maximalen Nutzen für unsere Kunden und legen dabei auch den Finger in die Wunden. Wir sind offen in der Kommunikation und erwarten es auch von unseren Kunden.

Aufgrund unserer Historie in einem großen DAX 30 Konzern und den dort gemachten Erfahrungen lehnen wir „Politics“ und „Game of Power“ strikt ab. Wir möchten fachlich das Beste erreichen – aber nicht mit jedem Mittel!

Wir haben Familien und wir lieben sie. Doch oftmals ist es schwierig, das Beratertum mit einer Familie zu vereinen. Daher versuchen wir vom Grundsatz her im Durchschnitt maximal 3 Tage nicht zu Hause zu sein und den Rest der Zeit in unseren Büros Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen.

Im Zeitalter der modernen Kommunikation sehen wir es als natürlich an, dass Remote-Sessions und Telefonkonferenz ebenso effizient und produktiv sind, wie Vorort Termine.

Das Team.


Carsten Sensler

Carsten Sensler

Gründer ArtOfArc

Carsten berät Kunden im Kontext ihrer Transformation in den verschiedensten Dimensionen und Ausprägungen und gründete hierfür zusammen mit seinem Partner die ArtOfArc Sensler & Karalus GbR. Vor dieser Zeit war Carsten bis Ende 2013 Angestellter eines großen Telekommunikationskonzerns. Dort war er als Vice President „Technology, Architecture and Operation“ Mitgründer eines strategischen Konzerngeschäftsfeldes. Vorher arbeitete er in dem Konzern als Group Enterprise Architekt für den CIO. Carsten war zusammen mit Thomas verantwortlich für die Ausgestaltung der Konzernzielarchitektur und deren internationalem Alignment. Zuvor war er innerhalb der Enterprise Integration verantwortlich für die konzernweite Standardisierung einer SOA-Infrastruktur sowie der entsprechenden SOA-Governance. Seine Karriere begann er als Consultant für neue Technologien.

Neben seinen beruflichen Herausforderungen, konnte Carsten an der Henley Business School (UK) erfolgreich den Masterstudiengang in „Enterprise Information Management“ meistern.

Carsten teilt sehr gerne sein Wissen und seine Erfahrungen mit anderen, indem er Fachartikel veröffentlicht, auf Konferenz referiert oder als Gastdozent Lehrveranstaltungen gibt.

Er ist Autor des Buches „Business Enterprise Architecture – Praxishandbuch zur digitalen Transformation in Unternehmen“, welches am 5.11.2015 erschienen ist.


Andre Karalus

Andre Karalus

Gründer ArtOfArc

Andre berät Kunden im Kontext ihrer Transformation mit dem Schwerpunkt auf der technischen Beratung und Konzeption sowie Umsetzung. Hierfür gründete er zusammen mit seinem Partner die ArtOfArc Sensler & Karalus GbR. Andre ist schon mehr als ein Jahrzehnt in der IT unterwegs und kennt so ziemlich jede Programmiersprache und Technologie. Er war Lead-Designer eines SOA Governance Repositories und begleitete auch die Umsetzung aktiv, indem er die MDSD-basierte Generatoren-API entwickelte und sich für die Persistenz des Repositories verantwortlich zeichnete. Im Zuge dieses Projektes hatte er auch die Verantwortung für die zentrale Laufzeitkomponenten des SOA-Stacks übernommen.

….mehr folgt noch…


Frequently Asked Questions

Die berühmten FAQ :-)

Auch wenn mein Partner mir immer empfiehlt „schließe nie die Tür ganz“, so haben wir ein paar wenige konkrete Vorstellung unserer Kundenbeziehung. In dieser FAQ haben wir die wenigen Eckpfeiler zusammen gefasst.

Diese Zusammenfassung soll Sie, lieber Interessent, natürlich nicht davon abhalten mit uns in Kontakt zu treten, aber hier finden Sie schon ein paar weitere Informationen über uns und unsere Denkweise.

Wie kann man uns beauftragen?

Vorzugsweise erfolgt eine Beauftragung direkt als Gewerk, wenn es irgendwie möglich ist. Wir scheuen uns davor, über Zwischenhändler eingekauft werden zu müssen. Das klassische Time & Material kommt natürlich für uns auch in Frage und wir werden dann üblicherweise  zwei unterschiedliche Tagessätze anbieten. Einen Tagessatz für OnSite Einsätze, welcher dann natürlich unsere Reisekosten beinhaltet und ein zweiten Tagessatz für remote Einsätze. Ja, sie lesen richtig, wir reden von Tagessätzen und meinen auch Tagessätze. Üblicherweise heisst für uns jeder Tag, den wir länger als 6 Stunden arbeiten, dass wir ihn als einen Tag werten. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, ob es 12 oder 14 Stunden werden.

Bei verschiedenen Kunden haben wir unterschiedliche Rahmenverträge abgeschlossen. Es gibt Kunden, mit denen haben wir einen Rahmenvertrag über Gewerke und andere Kunden, mit denen haben wir einen Rahmenvertrag über Time & Material. Sollten sie noch nicht dabei sein, so können wir es gerne ändern. Auch haben wir sehr gute Beziehungen zu großen Beratungshäusern, über die wir eingekauft werden können.

Welche Kunden bevorzugen wir?

Wir haben weder eine Präferenz in der Größe eines Kunden noch in dem Industrie-Zweig eines Kunden.

Erfahrungsgemäß ist es oftmals sogar sehr hilfreich, wenn uns das spezifische Domänen-Wissen eines bestimmten Industriezweigs eines Kunden fehlt. Es erleichtert das Denken „Out-of-the-Box“ ungemein. Außerdem liegt unsere Stärke darin, den Fachkontext schnell zu erfassen und methodisch entsprechend zu bearbeiten.

Nutzen wir unsere eigene Hardware?

Wir arbeiten üblicherweise mit einem Macbook oder Linux System mit entsprechender Verschlüsselung des Dateisystems und anderen Zugriffsschutz-Mechanismen und ziehen es vor, mit unserer eigenen Hardware zu arbeiten. Oftmals kann man mit der eigenen Hardware auch ins Kundennetz mittels VPN.

Sollte dieses nicht möglich sein, so ist ein Notebook mit Remote-Einwahl allerdings sehr hilfreich, weil wir üblicherweise nicht fünf Tage Vorort sind.

Was denken wir über Termintreue und Projektleitung?

Die Termintreue steht für uns im Kontext „besten Nutzen für den Kunden“ an einer sehr hohen stelle. Allerdings planen wir unsere Projekte nicht wie ein klassischer Projektleiter mit Tasks und Due-Dates, sondern wir kommen vom gewünschten Ergebnis und steuern ausgehend davon unsere Arbeiten und Aktivitäten. Das Ergebnis sollte in den Vordergrund rücken und nicht wer, wann, welche Tasks erledigt oder nicht erledigt hat.

Agil or not agil?

Wir lieben die agile Vorgehensweise. Wir sind davon überzeugt, dass es insbesondere in der strategische Arbeit von sehr großem Vorteil ist, wenn die ersten Ergebnisse sehr schnell vorliegen. Sicherlich nicht so komplett detailliert und gehärtet, aber Trends sind daraus bereits abzulesen und auch das Nachsteuern oder Neu-Fokussieren ermögliche die ersten Ergebnisse. Die Schärfung im Detail und die Härtung der Ergebnisse erfolgt dann in weiteren Iterationen.

Intrinsisch?

Mit dem Wort „intrinsisch“ also „aus sich heraus“, haben wir so unsere Schwierigkeiten. Wir sind der Überzeugung, dass man bei jeder Aktivität erhöhten Mehrwert liefern kann und zumindest sollte man sich einen Moment um das Umfeld der Aktivität Gedanken machen. Es ist unserer Erfahrung nicht selten, dass man mit wenig Mehraufwand einen deutlichen größeren Mehrwert liefern kann.

Ausgewählte Projekte.

Neupositionierung durch Entwurf eines Portfolios für einen internen IT Provider eines großen DAX 30 Konzerns. Dieses Projekt umfasst die Definition des Portfolios, einer Umsatzpotentialabschätzung, Investitionsbedarf, Einschätzung der Eigenfertigungstiefe sowie die Erarbeitung der Kompetenzbedarfe entsprechend des neuen Portfolios. Im Rahmen dieses Projekts wurde auch ein konkretes Geschäftsmodell marktreif entwickelt und ausgearbeitet.

Transformations-Design eines internen IT Providers

Im Rahmen dieses Projekts wurde ein konkretes Geschäftsmodell marktreif ausgearbeitet und am markt verprobt. Zur Ausarbeitung gehörten die Aspekte Marktpotenzial, Go-To-Market Strategy, Kompetenzbedarf, Investitionsbedarf sowie die Ability to Execute. Auch das Produkt, welches im Rahmen dieses Geschäftsmodells auf den Markt gebracht wurde, wurde im Rahmen dieses Projektes entworfen und umgesetzt.

Geschäftsmodell-Entwicklung

Konzeption einer SOA Strategie sowie Einführung eines Service-Repositories und Operationalisierung der SOA Strategie.

SOA/ API Management

Es wurden verschiedenste Workshops zu den Themen Enterprise Architektur, Ziel-Architektur Entwurf, Integrations-Strategie und – Architektur durchgeführt.

Coaching Sessions wurde im Kontext von Business Modell Design bzw. Dokumentation sowie entsprechende Synthesen für die IT abgehalten. Coaching kann in einem Workshop-format erfolgen oder in einem Projekt als Schatten-Coaching.

Coaching/ Workshops zum Thema Enterprise Architektur & Ziel-Architektur

Aktuellste Blog-Einträge.

ArtOfArc Website Relaunch

Heute startet das neue Corporate Branding mit einer neuen Webseite von ArtOfArc!
Read More

Ausgewählte Kunden.

Seien Sie nicht schüchtern...

11 + 5 =